Tim Sparks


Foto: Manfred Pollert

Mit einem großen Knall eroberte Tim Sparks einst die Akustikgitarrenwelt, als er Tschaikowskys „Nußknacker Suite“ für Sologitarre arrangierte und damit 1993 die National Fingerpicking Championship gewann. Seiner Liebe zu den Klangwelten und ungeraden Rhythmen der Musik des Balkans und des nahen Ostens war die „Balkan Dreams Suite“ gewidmet, ebenso wie „Guitar Bazaar“. Auch hier sorgte Sparks wieder für Aufsehen, als er nämlich die rumänischen Volkstänze von Béla Bartók für die Gitarre bearbeitete.
Tim Sparks ist ein Meister der Steelstring-Gitarre, der seine nordamerikanischen Wurzeln in Country, Blues und Jazz auf höchst fruchtbare Weise mit klassischen und ethnischen Einflüssen zu verschmelzen weiß.

 

Mehr Infos auf seiner Website:
www.timsparks.com

Facebook:
www.facebook.com/TimSparksGuitarWorks

YouTube:
www.youtube.com/user/TCGUITAR

 

 

25.11. Ludwigshafen26.11. Mölsheim27.11. Münstermaifeld (bei Koblenz)28.11. Rodenbach (bei Kaiserslautern)29.11. Karlsruhe30.11 bis 02.12. Albstadt-Lautlingen03.12. München

 

MISSISSIPPI BLUES

 

DISCOGRAPHIE (in Auswahl)

– Chasin‘ The Boogie (2014) –

– Gospel & Country Blues
(Buch & DVD) –

Für mehr Infos und Hörbeispiele
bitte auf das Cover klicken.